Dein Warenkorb ist leer.

Hilfe, mein Pferd frisst das nicht!

Hilfe, mein Pferd frisst das nicht!

Das hört man doch sehr häufig. Oft lässt sich so ein Problem vermeiden, wenn man bei einem bekannterweise mäkeligem Pferd neue Futterzusätze sozusagen mit dem Salzstreuer einschleicht. Manche Pferde halten unbekanntes Futter aus Instinkt für giftig und das ist ja eigentlich gar nicht schlecht. Füttert man aber etwas neues in winzigen Portionen gemischt mit etwas leckerem bekannten kann sich das Pferd langsam auch an größere Mengen gewöhnen. Meine Lieblingsstute ist z. B. einem fremden Geschmack gegenüber sehr viel weniger kritisch, wenn sie eine üppige Portion toll duftenden Anis-Kümmel-Fenchel ins Futter gemischt bekommt. Andere Pferde sind mit Apfelmus (ohne Zucker) zu überzeugen. Was allerdings weniger für Pferde mit Stoffwechselproblemen zu empfehlen ist!

Das "Suppenkasperpferd" stammt übrigens aus der Feder von Adrian Handwerger.

Schreib einen Kommentar